Choco 4/2014

Ausgabe Choco Winter 4/2014

Wir berichten über genussvolle und inspirierende Momente!

 

Aus dem Inhalt ...

UP DATE Events & Bücher
GENUSS-EVENT FBK-Messe, Swiss Coffee Championships, Gourmet Festival
GENUSSFARBE Die Klassiker BLACK &WHITE
SCHOKOLOGIE «Schluss mit dem schlechten Gewissen»
COVER-STORY Nadja Schildknecht, Co-Founder Zurich Film Festival
GESCHENK-SPECIAL Handmade, Design, Living, Wellness, Online & Genuss
FOTOSTORY Traumpaar – Wein & Schokolade
Das Produkt Trinkschokolade «Flüssiges Gold»
SCHOGGI-JOB Daniel Eichenberger, Confiserie Eichenberger
KAFFEE-TROUVAILLEN Schweizer Kaffeeröstereien
AUF EINEN KAFFEE Prof. Dr. Chahan Yeretzian «Eine neue Welt entdeckt»
GENUSS-OASEN Engadin & Toskana

 

dazu die weiteren Klassiker...

GENUSS-GUIDE     REZEPT     WISSEN     BEST OFF     VERLOSUNG     EVENTS     KOLUMNE

Jetzt abonnieren! Das Magazin ist auch am Kiosk erhältlich! Das Choco-Team wünscht Ihnen viel Lesespass! 



Hier blättern Sie in der Herbstausgabe Choco 4/2014. Geniessen Sie ein paar Highlights.

GLAMOUR & BUSINESS & FILMGENUSS 

Nadja Schildknecht ist Gründungsmitglied und Co-Direktorin des Zurich Film Festivals. Choco hat die Geschäftsfrau kurz nach dem Closing der 10. Festivalausgabe getroffen. Wir haben uns mit ihr über das Filmbusiness, die Stadt Zürich und inspirierende und genussvolle Momente unterhalten. Nadja Schildknecht hat in ihrem bisherigen Berufsleben schon viel erreicht und angekurbelt. Für Modekampagnen stand sie vor der Kamera, sie hat TV-Formate moderiert und mit grosser Euphorie, Ausdauer und Leidenschaft das Zurich Film Festival zu einem Event mit weltweiter Ausstrahlung mitentwickelt ...

 

 «Flüssiges Gold»

Bereits die Azteken wussten 600 v. Chr. wie heisse Schokolade am besten schmeckte: Diese wurde mit Wasser gekocht und mit Pfeffer, Chili oder Cayennepfeffer, Vanille und Mais gewürzt und schaumig gerührt. Kakaobohnen galten bei den Mayas wie auch bei den Azteken als Zahlungsmittel, als «flüssiges Gold».



Das Traumpaar: Schokolade & Wein

Wein und Schokolade ergänzen sich perfekt. Die Kombination von Fett und Alkohol bündelt den Geschmack. Werden sie in hoher Qualität genossen, schmecken sie nicht einfach nur besser, sondern eröffnen durch ihre aromatische Vielfalt ganz neue Horizonte. Auch haben sie vieles gemeinsam. Die notwendige Sorgfalt bei Anbau und Verarbeitung der Pflanzen, der Boden und das Klima des Herkunftlandes, welche für das Aroma entscheidend sind und die jahrhundertealte Tradition als Kulturgut. Die Azteken verehrten die Früchte des Kakaobaumes als Speise der Göttter, die Griechen Dyonisos als Gott des Weines. Der Aromenreichtum von Grand Cru Schokolade ist für sich schon ein Hochgenuss, kombiniert man diese mit einem guten Wein, explodieren die Geschmacksknospen im Mund …