Gesunder Genuss über den Dächern Zürichs

Hiltl zieht’s nach oben!



Heute, am 2. September, öffnet die Hiltl Dachterrasse auf dem PKZ WOMEN an der Bahnhofstrasse 88 in Zürich offiziell ihre Dächer. Ein stilvolles Restaurant mit Café, Lounge und Bar sorgt mit den beliebten vegetarischen und veganen Hiltl-Spezialitäten für kulinarische Höhenflüge in einer grünen Oase mitten in der weltbekannten Einkaufsmeile.

Das Lokal verwöhnt mit gesundem Genuss auf 150 Sitzplätzen, die auf zwei Terrassen und den Innenbereich verteilt sind. Neben dem beliebten Hiltl Buffet mit hausgemachten warmen und kalten Gerichten runden edle Kaffee- und Teespezialitäten, erfrischende Limonaden und Eistees, frisch gepresste Säfte und gediegene Cocktails das Angebot ab. Auch in den kälteren Jahreszeiten ist das Restaurant geöffnet und lädt zu gesundem Genuss ein.

Gönnen Sie sich eine Pause vom Stadtalltag in grüner Oase. Eingang ist die Beatengasse mit direktem Glaslift in die 3. Etage oder der Haupteingang PKZ Women. Nach Ladenschluss jedoch nur noch die Beatengasse.

Weitere Informationen unter www.dachterrasse.ch

Eine Bühne für den Genuss: EQ.9



Neues Spitzenmodell der EQ-Kaffeevollautomaten-Welt von Siemens kommt zur IFA 2015
Mit dem neuen EQ.9 definiert Siemens neue Ansprüche für Kaffeevollautomaten der Premiumklasse: Das modern gestaltete, neue Flaggschiff der EQ-Familie gibt individuellen Vorlieben noch mehr Raum. Handhabung und Reinigung gestalten sich einfach wie nie – für den unbeschwerten Genuss. Neu sind das Milchsystem mit vollautomatischer Dampfreinigung und integriertem Milchbehälter, das dualBean System mit zwei getrennten Mahlwerken und Bohnenbehältern, sowie der baristaMode für exakte Feinaroma-Einstellung. Integriert in einen Korpus aus gebürstetem Edelstahl wird der EQ.9 Kaffeevollautomat damit zur Skulptur erlesenen Geschmacks.

Für puren Genuss
Ein Hauptaugenmerk bei der Entwicklung galt dem Faktor «Milch», der nun perfekt ins Design- und Hygienekonzept integriert ist. Das beginnt bei der Aufbewahrung in einem transparenten Milchcontainer, der in fast jeden Kühlschrank passt. Wird Milchschaum gewünscht, lässt sich der Behälter einfach seitlich in das Gerät einschieben und ist damit nahtlos in dessen Gestaltung integriert.
100 Prozent Arabica oder doch lieber mit einem Anteil Robusta für süditalienischen Flair? Handgepflückter Single Origin oder entkoffeinierter Kaffee für den Lungo? – Weil Vorlieben verschieden sind, wurden in der Top-Variante des EQ.9 jetzt zwei getrennte Mahlwerke mit zwei separaten Bohnenbehältern integriert.

Weitere Informationen zu Siemens Hausgeräte unter: www.siemens-home.ch

4. STREET FOOD FESTIVAL

Donnerstag 3. - Sonntag 6. September 2015 Hafendamm Enge
Dieses Mal findet das Street Food Festival im Rahmen von "Zürich isst" - dem Erlebnismonat rund um Ernährung, Umwelt und Genuss - statt. Direkt am See am Hafendamm Enge, zwischen Seebad Enge und Quai 61.

Das Street Food Festival No. 4 bietet nicht nur eine Auswahl an über achtzig Foodständen mit Köstlichkeiten aus aller Welt, sondern gestaltet den Imbiss-Trend auch verstärkt nachhaltig: Anstelle von Wegwerf- wird Mehrweg-Geschirr eingesetzt, es wird recycelt, Biomüll und Abfall werden strikt getrennt. Dies in Zusammenarbeit mit Foodwaste.ch und "Zürich isst".

4. STREET FOOD FESTIVAL ZÜRICH

3. - 6. September 2015 / Hafendamm Enge 8002 Zürich
Donnerstag 17 - 24h, Freitag 17 - 02h, Samstag 11 - 02h, Sonntag 11 - 20h
Eintritt frei. Keine Parkplätze. Anfahrt mit ÖV.

Schweizer Bäckernacht 2015

Die Bäcker-Konditoren laden schweizweit in ihre Backstuben ein!
Während einer Nacht zwischen dem 3. und 6. September 2015 öffnen mehr als 100 Bäcke-reien-Konditoreien mit rund 220 Verkaufsstellen in der gesamten Schweiz für Gross und Klein ihre Backstuben. Die «Schweizer Bäckernacht» findet nach 2010 nun bereits zum zweiten Mal statt.Beim Blick hinter die Kulissen erleben die Besucher/innen hautnah die handwerkliche Backwarenherstellung und was alles dahinter steckt, bis eine Vielfalt an köstlichen Qualitätsprodukten im Laden für die Kundschaft bereitsteht. Die Besucher/innen können gleich selbst Hand anlegen und werden das handwerkliche Geschick und die Kreativität der Bäcker-Konditoren noch mehr schätzen. Der Ursprung und die Herstellungsweise von Lebensmitteln wird immer mehr hinterfragt. Dem Bäcker-Konditor vor Ort über die Schultern zu schauen, ist die beste Antwort.

Lassen auch Sie sich ins Bäckerhandwerk einweihen und besuchen Sie eine Bäckerei-Konditorei in Ihrer Region. Unter Anderem dabei ist die Kunz AG art of sweets in Frick oder die Böhli AG Bäckerei-Confiserie in Appenzell.
Eine Übersicht der teilnehmenden Betriebe ist auf www.baeckernacht.ch abrufbar. Im Rahmen dieses nationalen Branchenevents überrascht jeder Betrieb seine Gäste mit individuellen Aktivitäten.

Meilenstein für das Maison Cailler

Die Chocolaterie feiert die 2'000’000ste Besucherin

Das Maison Cailler feierte gestern ein besonderes Ereignis: Die 2010 eröffnete Schokoladenattraktion in Broc durfte die 2'000'000ste Besucherin willkommen heissen. Chocolatiers des Hauses überraschten Virginie Laporte mit Sohn Maël (8 Jahre) und Tochter Nora (6 Jahre) aus Isère (Grenoble) in der Eingangshalle mit einem Konfetti-Regen und Greyerzer Kuhglocken. Fleur Helmig, Leiterin des Maison Cailler, überreichte der französischen Besucherfamilie feierlich ein besonderes Geschenk: den lebenslangen Gratiseintritt ins Maison Cailler. Das Maison Cailler hat sich mit seiner Erlebniswelt rund um Schokolade zur beliebtesten Touristenattraktion der Romandie entwickelt und verzeichnet täglich bis zu 2'000 Besucher.

Weitere Informationen über Cailler finden Sie unter: www.cailler.ch


Moët Ice Impérial Floating Bar

Der Moët Ice Impérial steht im Sommer 2015 ganz unter dem Motto „prickelnde Frische“ und verspricht puren Genuss. Denn kein Sommer wäre ein Richtiger ohne wenigstens einen Ausflug zu einer schicken Location am Wasser. Sei es am Strand, auf einer Floating Bar, bei einer Poolparty oder auf einer schwimmenden Terrasse – dieses Jahr ist der Moët Ice Impérial für jede Gelegenheit der perfekte Begleiter.
Das ultimative Must-Have von Moët & Chandon, um den Sommer 2015 gebührend zu feiern, ist die in begrenzter Stückzahl erhältliche Moët Ice Impérial Floating Bar. Dieser exklusive Schwimmreifen fungiert als schwimmendes Tablett und bringt einen Hauch von Moët & Chandon-Glamour aufs Wasser. Die dazugehörige Strandtasche aus weissem Stoff bietet Platz für sechs grosse Gläser und ermöglicht es, bequem von einer Pool- oder Beachparty zur anderen zu ziehen. Zu guter Letzt beinhaltet die Floating Bar auch eine Magnum-Flasche Moët Ice Impérial. Das Grossformat wurde für diesen Champagner 2015 neu eingeführt und signalisiert die Grosszügigkeit von Moët & Chandon. Preis: 699.- CHF / schweizweit bei Globus erhältlich.

Cadelis.ch

Das neue Gourmet Onlineportal für die Schweizerinnen und Schweizer



Das neue Onlineportal Cadelis.ch ist eine Spielwiese für Naschkatzen, Genussliebhaber und Freunde des guten Geschmacks. In Form von Gourmet Abonnements und Geschenken bietet die Plattform erstklassige Produkte aus der Schweiz. Bequem von zu Hause aus kann der Nutzer diese in beliebigen Ausführungen bestellen. Anschliessend erhält der Empfänger Monat für Monat eine exklusive Überraschungs-Gourmet-Box mit fünf bis sechs Schweizer Spezialitäten und einer separaten Produktbeschreibung.

Auch für Kurzentschlossene ist gesorgt, das Gourmet-Geschenk ist genau das Richtige für all jene die etwas Liebe für den Magen verschenken möchten. Hübsch verpackt werden die Gaumenfreuden direkt per Post zugestellt.

Überzeugen Sie sich selbst! Weitere Informationen finden Sie auf: www.cadelis.ch

 

Eiskaffee: Cooler Kaffee für heisse Tage!

Endlich, Temperaturen von 30 Grad und mehr, der Sommer ist da! Für all jene, die sich bei solchen Temperaturen jeweils nach einer erfrischenden Abkühlung sehnen, präsentieren wir heute einen ganz speziellen Kaffee des Tages: Ein Eiskaffee, der 100 Prozent natürlich und erst noch einfach zum Selbermachen ist. Am besten gleich ausprobieren!

Die ganz korrekte Bezeichnung für unseren heutigen Kaffee des Tages ist eigentlich Cold Brew. Denn unser Eiskaffee wird während rund 8 bis 12 Stunden im Kühlschrank kalt extrahiert und danach mit einem Papierfilter abgesiebt. Dies ergibt einen Eiskaffee, der wenig Säuren hat und leicht süsslich schmeckt. Serviert man diesen dann auch noch schön kalt mit ein oder zwei Stück Eis, so ist dies ein perfekter Durstlöscher für heisse Tage. Doch alles schön der Reihe nach.


1. 140 g Kaffee, der frisch und grob gemahlen ist. Wir haben einen Nepal-Mount-Everest-Kaffee dafür verwendet.
2.  1 Liter kaltes Wasser dazugeben und umrühren.
3. Das Ganze für 8 bis 12 Stunden in den Kühlschrank stellen. Zum Beispiel über Nacht.
4. Den Cold Brew mit einem Papierfilter absieben.
5. Den Cold Brew mit zwei Stück Eis servieren und je nach Wunsch und Stärke des Eiskaffees mit etwas kaltem Wasser strecken.
6. Für Experimentierfreudige: Füllen Sie den Cold Brew mit einem Schweppes Tonic auf und lassen Sie sich überraschen!Es lohnt sich übrigens, jeweils etwas mehr von diesem Eiskaffee anzusetzen und den Rest in eine Pet-Flasche abzufüllen. Cold Brew Kaffee kann man Problemlos bis zu einer Woche lang trinken.

Weitere spannende Informationen und Tipps finden SIe auf http://freshcoffee.ch

 

Der perfekte Begleiter für heisse Sommertage!



#TanningTime
Benefit: Energy
Zutaten: Roter Apfel, Orange, frisches Kurkuma

Sonne tanken direkt aus der Juice-Flasche?
Der neue #TanningTime ist der perfekte Begleiter für heisse Sommertage und kältere Tage an denen du dir den Sommer zurück wünscht. Die frisch gepresste Kurkuma-Wurzel verleiht dem Juice einen süsslich-würzigen Twist, während die Orange und der rote Apfel für Frische und Harmonie im Juice sorgt. Pektin und Cellulose aus dem roten Apfel regen angenehm deine
Verdauung an. Die Orange verleiht dir Vitamin C für dein Immunsystem.

Zugreifen und Energie tanken!

Wo sich tout St. Moritz trifft

«La Tavolata», die wohl längste Tafel der Schweiz, findet zum fünften Mal statt

Am jeweils letzten Juli-Wochenende des Jahres isst ein bunt durchmischter Haufen von Einheimischen wie Auswärtigen in St. Moritz gemeinsam an einem 400 Meter langen Arven-Tisch, der quer durch die Fussgängerzone führt.
«La Tavolata» heisst das Slow Food Spektakel und findet heuer schon zum fünften Mal statt. Was als kleines, ungezwungenes Fest für Familie und Freunden angedacht war, hat 2014 schon 8'000 Gäste angezogen – Tendenz steigend. Zum Jubiläum haben die Veranstalter gemeinsam mit dem Hotel Schweizerhof den «Tavolata Social Club» ins Leben gerufen, ein das Festival flankierender Anlass mit jeweils wechselnden Gastköchen. Auftakt macht der Chefkoch des Kaufleuten Restaurants in Zürich, Pascal Schmutz.

«La Tavolata»  ist aus der Schnapsidee entsprungen, das ganze Dorf an einem Tisch zu vereinen. Ein Konzept, das sofort Anklang fand: Anstatt den geplanten 2'000 Menüs mussten im ersten Jahr schon über 5'000 Besucher verköstigt werden. 2015 findet das Gourmetfestival nun zum fünften Mal statt und hat nichts von seinem ursprünglichen Esprit verloren.
Noch immer ist «La Tavolata» ein Logo-freier Non-Profit-Anlass der etwas anderen Art, der auf Donatoren und Freunde angewiesen ist - neu kann zum Bespiel mit einem solidarischen Beitrag von 10 Franken ein Tavolata-Bändel erworben werden - und demokratisch funktioniert: Es gib keine Reservationen, keine VIPs und keine Extra-Chichis, die Preise sind moderat. www.tavolatastmoritz.ch

Neueröffnung des Boutique Hotels und Restaurants «Gottlieber Krone»

Für Romantiker und Naturliebhaber gilt es ein neues Hotel-Bijoux am Untersee zu entdecken: Das Boutique Hotel und Restaurant „Gottlieber Krone“ im romantischen und historischen Dörfchen Gottlieben bei Kreuzlingen vereint in seiner 300 Jahre alten Bausubstanz Charakter, Charme, Romantik und Moderne. Hinter der Neueröffnung steht die Gottlieber Spezialitäten AG mit Hüppen-Chef Dieter Bachmann und der bekannte Hairstylist Pierre Binkert, die sich darauf freuen, ihren Gästen die landschaftlichen und kulinarischen Besonderheiten der Gegend näher zu bringen.

Was entsteht, wenn zarte, süsse Hüppen auf hippe, trendige Haarschnitte treffen – oder anders gefragt: Wenn Gottlieber Hüppen-Chef Dieter Bachmann mit dem erfolgreichen Coiffeur-Unternehmer Pierre Binkert zusammenspannt? Ein wunderschönes Hotel in malerischer Landschaft. Die beiden Unternehmer wagten den Schritt in die Gastronomie und sind seit Mai 2015 die neuen Köpfe des Boutique Hotels und Restaurants „Gottlieber Krone“ im romantischen und historischen Dörfchen Gottlieben bei Kreuzlingen. Mit Chris Budich, der davor das Lamm & Leu von Hitsch Leu in Arosa leitete, hat sich die „Gottlieber Krone“ einen erfahrenen Event-Gastronomen als Geschäftsführer ins Boot geholt.

Die „Gottlieber Krone“ bietet mit ihren 28 Zimmern in fünf Kategorien für jeden Geschmack etwas: Von einem charmanten Einzelzimmer mit schönem Holzboden bis zur eleganten Suite von 95 m2 mit zwei Räumen und Aussicht auf den Seerhein – Treppenknarren und feines Frühstück inklusive.

Weitere Infos finden Sie hier.

Weitere Beiträge...

  1. Herzhaft und erfrischend: Caramello Himbeer
  2. Eisgekühlter Cappuccino, Cappuccino eisgekühlt
  3. Schokoladen-Gourmet-Festival
  4. SCHO-KA-KOLA wird 80 Jahre.
  5. il TAVOLO FOOD FESTIVALS
  6. Für den schönsten Tag im Leben
  7. PANNELLO by nelloFACTORY
  8. Die Mutter verdient ein spezielles Dankeschön
  9. Limited Edition Perú Secreto
  10. Wine & Dine Piemont
  11. Emaille Kanne
  12. Kaffeemaschine reinigen:
  13. Touch ist das neue Schwarz
  14. Weltneuheit im Kapselmarkt
  15. Jetzt neu: Die NOOSA PETITE Kollektion!
  16. MARS, TWIX & SNICKERS
  17. KAFFEEGESCHICHTE VON LINUS REICHLIN
  18. Die Max Chocolatiers im Osterfieber
  19. SWISS Taste of Switzerland
  20. Barista Set GAMMA
  21. designmesse.ch 2015
  22. Frohe Ostern - Bugs & Bunny
  23. Faire Osterkörbe!
  24. Die Chocolaterie Maison Cailler feiert ihr 5-jähriges Bestehen
  25. An Ostern selber backen - wie ein Profi!
  26. Starbucks Maple Macchiato
  27. Drei neue entkoffeinierte Grands Crus
  28. Sonder-Edition Ostern 2015
  29. CAFÉ ROYAL®: MISSION SCHWEIZ
  30. Süsse Handwerkskunst:
  31. 2. STREET FOOD FESTIVAL
  32. Milchschokolade trifft auf Guetzli-Klassiker
  33. Veuve Clicquot – Rosé «Scream Your Love»
  34. Für brennende Leidenschaft
  35. Fairlieben mit Changemaker!
  36. «Lovely Wintertimes» mit Burlington
  37. Death by Chocolate nominiert!
  38. Finale St. Moritz Gourmet Festival 2015
  39. Kreiere dein schönstes Kaffee-Schümli
  40. Das grosse Tafelraten!
  41. Schokoladen-Frauen-Power
  42. TRINKGENUSS HEISSE SCHOGGI
  43. Swiss Chocolat Masters 2015
  44. 16. Swiss Coffee Championships 2015
  45. St. Moritz Gourmet Festival 2015
  46. Starbucks versüsst die kalte Jahreszeit
  47. Auszeichnung "Benissimo"
  48. TREND 2015: Achtsamkeit und Auszeit
  49. BAILEYS CHOCOLAT LUXE PRÄSENTIERT DAS PERFEKTE WEIHNACHTSGESCHENK
  50. It’s a Wonderful Card